Programmpunkt

DIGITALE BAUKOSTENERMITTLUNG – ÜBERSCHREITUNGEN WAREN GESTERN…

Baukosten und deren präzise Ermittlung in frühen Projektphasen fällt auch erfahrenen Bauprofis schwer. Kosten-und Terminüberschreitungen kommen oft vor. Dieses gravierende Problem kann heute mit digitalen Werkzeugen, die auf künstlicher Intelligenz und Machine Learning aufbauen, gelöst werden.

Zumeist müssen die Kosten eines Bauprojektes so früh ermittelt werden, dass noch viele Projektparameter ungewiss sind und Annahmen getroffen werden müssen. Spätere Baukostenüberschreitungen treten dadurch nur allzu oft auf, was zu Ärger und grosser Ernüchterung führt, im schlimmsten Fall enden Baukostenstreitigkeiten vor Gericht. Das muss heute nicht mehr so sein. Dank digitalen Tools, die auf eine robuste Datenbank von abgerechneten Bauprojekten zurück greifen und künstlicher Intelligenz, die nicht nur Zahlen vergleichen, sondern auch richtig zu interpretieren vermag, können heute mit wenig Aufwand präzise Kostenberechnungen erstellt werden, die sowohl Planern wie auch Bauherrschaften eine hohe Planungssicherheit bieten. Die einfache und rasche Bedienung erlaubt auch vielfältige Variantenstudien, die ein echtes «Design to Cost» erlauben, mit dem die passende Projektvariante gefunden wird. Welche Rolle die künstliche Intelligenz dabei spielt, wie sie angewendet wird und welche Vorteile darin liegen, wird anhand von Beispielen aufgezeigt. 

Zugehörige Themengebiete (1)