Messe-Info

Hochkarätig, kompakt und persönlich

Heute Freitag, 24. Juni 2022 ging bei der Messe Luzern die sechste Suisse Floor erfolgreich zu Ende. Branchentrends entdecken, den ersehnten persönlichen Austausch pflegen und sich an einem zentralen Ort informieren lassen – dies wurde an der Fachmesse für Bodenkompetenz ganz besonders geschätzt.

Nachdem die Suisse Floor zweimal verschoben werden musste, war die Schweizer Fachmesse für Bodenkompetenz vom 22. bis 24. Juni 2022 endlich wieder Ort für Inspiration und Information rund um das Thema Boden. Nationale und internationale Aussteller zeigten in einer hochkarätigen Messe ihre Sortimente und Lösungen. «Es wurde einfach wieder Zeit, dass sich die Branche präsentieren durfte und sich die Fachpersonen treffen konnten. Die Freude darüber war in den Auftritten der Aussteller sowie bei den Besuchenden spürbar», resümiert Reto Anderegg, Präsident des Messekomitees und Mitglied Vorstand BodenSchweiz.

Austausch wurde geschätzt

Die sehr ansprechenden Stände boten Raum für Gespräche unter Fachpersonen. Rund 2000 Besuchende nutzten diese Gelegenheit. Damit wurde das Niveau der Vorjahre nicht ganz erreicht, dennoch ziehen die Organisatoren und Ausseller eine positive Bilanz. «Es herrschte in den Messehallen eine angenehme Atmosphäre, eine gute Stimmung und es fand ein reger Austausch mit vielen persönlichen Kontakten statt», so Messeleiterin Ursula Gerber.

Dies bestätigt auch Aussteller Thomas Rebsamen, CEO Naturo Flooring: «Wir konnten unsere Kunden endlich wieder an einem zentralen Ort persönlich treffen und neue Kontakte knüpfen. Die Suisse Floor war ideal, um unsere Schwerpunkte präsentieren zu können.»

Auch Andrey Bur, der als Verkaufsleiter Schweiz mit Interface erstmals an der Suisse Floor präsent war, profitierte vom Kontakt: «Wir hatten viele spannende Gespräche und konnten die persönlichen Beziehungen zu bestehenden und neuen Kunden pflegen.»

Fokus auf den natürlichen Boden

An der Messe fiel flächendeckend die Tendenz zu Naturprodukten sowie ökologischen Lösungen auf. Die Messeleiterin erklärt: «Die Suisse Floor bietet Raum für aktuelle Themen. So war eine Vielzahl von natürlichen Bodenbelägen aus nachwachsenden Rohstoffen zu bestaunen. Auch die nachhaltige Produktion sowie der Materialkreislauf wurden an vielen Ständen thematisiert.» 

Das Thema wurde ebenso im BodenFORUM aufgenommen, etwa durch Mark Teutsch, Geschäftsführer ISP Interessengemeinschaft Schweizer Parkettmarkt, der über die Rohstoffsituation bei Parkett referierte. 

Erfolgreiche Ergebnisse der digitalen Kanäle

Dass auch die digitalen Kanäle als Ergänzung zur Suisse Floor auf Interesse stiessen, verdeutlichen die Online-Zahlen. Während drei Monaten vor der Messe besuchten über 3000 Nutzer die Messewebsite. Mit total 25'000 Seitenaufrufen wurde diese zum zentralen Informations- und Inspirationsinstrument für die Messevorbereitung. 

Auch weiterhin ist Inspiration und Information möglich. Wer die Messe verpasst hat, die Angebote der Aussteller weiter studieren oder ein Referat nochmals schauen möchte, hat auf dem digitalen Treffpunkt der Baubranche webuild.plus die Gelegenheit dazu. 4132 Nutzer sind bereits registriert und bleiben während 365 Tagen über Neuheiten der Branche informiert, bis die Suisse Floor – wieder zum gewohnten Datum – vom 20. bis 22. März 2024 zum analogen Treffpunkt wird. 

Wechsel bei der Messeleitung

Mit dem Ende der diesjährigen Suisse Floor geht auch eine Ära zu Ende. Messeleiterin Ursula Gerber geht nach 25 Jahren bei der Messe Luzern AG in den wohlverdienten Ruhestand. Sie begleitete die Suisse Floor nicht nur bei ihrer Entstehung, sondern auch bei der Weiterentwicklung während sechs Austragungen. Neuer Messeleiter wird Elio Cavazzutti. Als langjähriger Mitarbeiter der Messe Luzern AG sowie ausgebildeter Architekt FH bringt er die besten Voraussetzungen mit, um die Suisse Floor in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft zu führen.

> zu den Impressionen der Suisse Floor 2022

Zugehörige Themengebiete (1)